Beaglewanderung im Grafinger Umland am 11.11.2023

Am 11.11.2023 organisierten Annette und Peter Wolperdinger, mit ihrer Hündin Ella, eine Beaglewanderung für die Landesgruppe Bayern.

Wir haben uns sehr gefreut, dass sie als noch nicht Mitglieder für uns diese Tour ausgesucht haben.

Wir trafen uns um 10:00 Uhr in Grafing-Bahnhof (Ortsteil von Grafing); es waren 21 Zweibeiner und 12 Vierbeiner.

Das Wetter meinte es noch gut mit uns, entgegen aller Prognosen.

Der größte Teil der Gruppe machte sich 10:30 Uhr mit ihren Hunden auf den Weg in Richtung Nettelkofen, vorbei an einem Garten mit bunten Figuren. Hier wohnt der „König von Togo“. Er ist König des Stammes der Ewe/Mina, aus Zeitungsmeldungen bekannt. Er lebt hier mit seiner Frau im Exil in Grafing und regiert seinen Stamm über das Internet. Bei bestimmten Anlässen tritt er in bayrischer Tracht auf um seine Verbundenheit zu zeigen.

Christine Huber nahm die nicht mehr so wanderfreudigen Teilnehmer mit zu sich nach Hause und sie verbrachten einen gemütlichen Vormittag. Es ist schon schön, dass auch die Beaglefreunde ohne Hund die gesellige Runde nicht vermissen möchten und die in Jahren entstandenen Freundschaften pflegen.

Außerhalb von Nettelkofen hatte Peter sein Auto geparkt und es gab um 11:11Uhr, pünktlich zur Faschingseröffnung, für jeden einen Krapfen und einen Becher Sekt.

Dieser Vorschlag kam von Brigitte Schulze und wurde in der Tat gut umgesetzt zur Freude aller Teilnehmer. Krapfen und Sekt waren von Mitgliedern gespendet worden.

Frisch gestärkt ging es weiter durch das Kirchseeoner Moos, durch den kleinen Weiler Pötting und in einer Schleife zurück nach Grafing-Bahnhof. In der griechischen Taverne „Orfeas“ war für uns reserviert.

Bei netten Gesprächen haben wir uns das leckere Essen schmecken lassen.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Annette und Peter für die tolle Organisation.

Es war ein sehr schöner Tag und die Hunde hatten wieder einmal die Gelegenheit in anderen Revieren zu schnüffeln.

Angela Liebethal mit Beauty